Montag, November 05, 2007

Kulturwochenende: Kranke Brasilianer zum Abschluss

Ein langes Wochenende erfüllt von Liebe, Kultur und gutem Essen liegt hinter mir. Kleine Auszüge, nur aus dem Kulturprogramm natürlich - pikante Details aus anderen Bereichen könnten empfindliche Zungen leicht überstrapazieren:
-
Galerie Braubach (neben dem Expo XXI - Gelände): Interessante Collagen und sinnliche Hydranten lassen sich ganz allein in Zweisamkeit und mit dem obligatorischen Gratis-Alkohol in der Hand besonders stimmungsvoll rezipieren
- Planet Terror: Netter Splatter-Trash-Movie. Werde meine nutzlosen Talente ab jetzt auch nummerieren und katalogisieren
- Geburtstagsparty von
plus49 - der sympathischen Band, die für die Erkennungsmelodie des Köln-Bonner Flughafens verantwortlich zeichnet
- Aufgehobene Zeit: Mit weichen Farben und scharfen Konturen verewigte Balthus, der leicht pädophile Schwerenöter, seine 10- bis 15jährigen Modelle. Im
Museum Ludwig gabs das erste Mal in Deutschland eine Einzelausstellung
Und dann gestern Abend im Gebäude 9 das Konzert von Bonde do Role. Baila-Funk nennt man den Stil offiziell. Das bedeutet in diesem Fall Vorprogrammierte Gitarren- und Samba-Klänge, live mit Gesang begleitet von dem brasilianischen Trio, das auf der Bühne einfach puren Spaß zelebriert und den auch ins Publikum trägt. Schnelle Beats gepaart mit schrägen, verzerrten Tönen und südlicher Lebensfreude, dazu einige angespielte 80er-Jahre-Hymnen a la "Final Countdown" als Erkennungskorsett zum noch wacher werden. Da blieb kein Bein auf dem Boden und kein T-Shirt trocken. Leider geriet der Auftritt etwas sehr kurz, was aber wohl daran lag, dass sich die ganze Wärme-gewohnte Band beim Touren durch regennasse Konzertwochen in zugigen europäischen Hallen erkältet hatte.

4 Comments:

Anonymous Spandex-Slayer said...

ich sach nur: Solta o frango e vem com a gentle!

11:13 vorm.  
Blogger wertaufholer said...

Genau - befreie die Hühner und komm mit!

12:11 nachm.  
Anonymous Hau die Hühner said...

Falas português?

3:48 nachm.  
Blogger wertaufholer said...

Claro. Diego e Hugo Almeida me lo temelem ensinado

4:57 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home