Montag, September 10, 2007

Sexy Autos für sexy Leute


In drei Tagen beginnt die IAA und da stellt sich wieder mal die Frage "Wieviel Öko verträgt ein empfindliches Statussymbol wie das Auto?" VDA-Präsident Wissmann, der in den 90ern auch mal Bundesverkehrsminister war, weiß: "Müsliautos interessieren keinen. Aber Autos die sexy sind und zugleich einen niedrigen Verbrauch haben, interessieren selbst denjenigen, der mit CO2 nicht viel anfangen kann. "
Damit also sexy Wissmann weiterhin sexy Autos kriegt, soll die deutsche Industrie gefälligst Rußfilter mit Ralleystreifen, Hybridantrieb mit Heckspoiler geschickt kombinieren. Bleibt die Frage, was genau man sich unter Müsliautos vorstellen muss. Der Antrieb kombiniert aus einem Windrad auf dem Dach und Treibstoff aus Bio-Grappa? Zierschriftzüge Naturata? ein Navi, das alle Öko-Wellness-Resorts einprogrammiert hat? Sitzbezüge aus Hanfleinen? Die Höchstgeschwindigkeit auf 70 Km/h gedrosselt? Wir werden es wohl nie erfahren, denn Autos müssen halt sexy sein, wie Herr Wissmann weiß.